UFOS im Kloster

Am Donnerstag trafen wir alle anderen Gruppen aus dem Dekanat, die auch an der 72h-Aktion teilnahmen, in Lichtenfels. Als wir zuerst grillten, wussten wir noch nicht, was auf uns zukommt. Um 17:07 Uhr wurde das Geheimnis gelüftet: Wir erfuhren, dass wir einen Sozialflohmarkt im Mutterhaus der Franziskusschwestern in Vierzehnheiligen organisieren sollten. Am Abend gingen wir ins Kloster. Wir richteten unsere Zimmer ein. Später durchdachten wir den kommenden Freitag.
Also wurde der Plan am nächsten Tag in die Tat umgesetzt. Für belegte Brötchen, die wir zugunsten von Flutopfern in Deggendorf verkaufen wollten, brauchten wir die Zutaten. Dazu mussten wir in die Metzgereien und Bäckereien in Lichtenfels und Bad Staffelstein gehen. Solange Linus, Franziska, Dominik, Annika und Verena das erledigten, rührten Corinna, Annika, Johanna und Lea die Werbetrommel. Die restlichen bauten auf und holten die „Schätze“ aus dem Keller und Dachboden. Am Abend spielten wir Fußball und schauten einen Film.
Am Samstag wurde es ernst. Wir mussten in zwei Stunden unsere Stände fertig haben. Als die ersten Kunden schon um 9:10 Uhr da waren, wurden wir nervös. Doch es funktionierte alles perfekt. Am Abend machten wir einen Kassensturz und es war mehr als wir zunächst dachten. Wir waren sehr zufrieden mit uns und dem Erlös. Am Abend gab es Pizza. Später spielten wir wieder Fußball.
Am Sonntag verkauften wir vor der Staffelsteiner Pfarrkirche Kaffee und Kuchen (auch für die Flutopfer). Wir nahmen auch am Gottesdienst teil. Dann packten wir unsere Sachen und räumten die Zimmer auf. Am Nachmittag holten unsere Eltern uns ab. Es waren schöne 72 Stunden!

Die UFOS.

 

Liebe UFOS, auch wir finden, es waren schöne 72 Stunden mit Euch zusammen! DANKE für alles - ohne Euch hätten wir das alles nicht geschafft. Ihr seid SPITZE!

Die Franziskusschwestern

(Wenn Ihr in die Diashow klickt, vergrößert sie sich und Ihr könnt die Bilder manuell schalten.)

 

 

Willkommensschild an der Haustür des Klosters

Erste Teambesprechung

Das Flohmarktteam

Werbung

Aufbau

AUfbau

Aufbau

Aufbau

Vorbereitungen

Der Flohmarkt läuft.

In Teams wird verkauft.

Das Brötchenteam

Es war was los.

Hoher Besuch vom BDKJ-Vorstand - aus drei Ebenen: Bund, Diözese und Dekanat.

Auch der Bundespräses wurde zum Käufer.

Die grünen T-Shirts haben immer herausgeleuchtet.

Es gab alles mögliche.

Manches fand mit charmanten Überredungen auch einen neuen Besitzer (Elch).

Spannung auf das Ergebnis.

Sr. Franziska nahm stellvertretend für die Schwestern den ERlös des Flohmarktes entgegen. Er wird für soziale Projekt verwendet.

Belohnung in Bad Staffelstein - Eisdiele!

Am Sonntag ging es weiter: Pfarrcafe in St. Kilian

Kuchen- und Kaffee-Verkauf nach den Gottesdiensten.

Die 10:30 Uhr-Messe

Sie wurde von den UFOS mitgestaltet.

Die grünen T-Shirts waren einfach toll!

Und Stoppi wurde auch noch gefunden!

 

Und hier findet Ihr den Filmbeitrag aus der Diözese - wir sind auch dabei.

 

 

Login