Nach dem Regen

Regionalleiterin Schwester Fanny schreibt von der Situation in Peru nach dem Regen:

Friede und Heil, liebe Brüder und Schwestern,

Gott sei Dank haben der Regen und die Schlammlawinen in Peru aufgehört. Jetzt sehen wir uns einiger Krankheiten als Folge der Überschwemmungen gegenüber. Der peruanische Staat organisiert für seinen Teil die Desinfektion der Zonen. Und nach und nach gelingt der Wiederaufbau. Die Bereiche, auf denen der Schwerpunkt liegt, sind: Wohnungen, Bildungswesen, Gesundheit, Wasseranschluss, Straßen und Brücken.
Im Namen der Region Peru, möchte ich von ganzem Herzen meine Dankbarkeit an die Schwestern und alle jene Personen in Deutschland ausdrücken, die großzügig ihren finanziellen Beitrag geleistet haben, damit die Hilfe für die Betroffenen weitergehen kann. Gott möge jeden Einzelnen von ihnen und ihre Familien segnen.

Hna. María Fanny

Die Hilfe geht weiter. Mehr Informationen dazu hier.

Spenden für die Opfer der Naturkatastrophe in Peru:

Franziskusschwestern von Vierzehnheiligen

LIGA-Bank Bamberg
IBAN: DE87 7509 0300 0009 0085 00
BIC: GENODEF1M05

Stichwort: Überschwemmung in Peru

 

Alle Spenden kommen zu 100% bei den Bedürftigen an.

Vergelt's Gott!

 

 

 

 

 
2017-05-18 eingestellt srk
Login