Grüß Gott, liebe Besucherin, lieber Besucher!

Zusammen mit meinen Mitschwestern heiße ich Sie willkommen auf unserer Homepage!

Was Sie wohl gerade bewegt hat, unsere Webseite anzuklicken?
Wenn wir im Netz unterwegs sind, geschieht das oft gezielt, vielfach aber auch ungezielt  - gesteuert von Bedürfnissen, die uns nicht immer bewusst sind. Das läuft parallel zum „wirklichen Leben“ - auch da agieren wir teils zielgesteuert, teils gelenkt von unbewussten Motiven.
Beim allem, was wir tun, geht es uns im Letzten darum, einem tieferen Sinn zu folgen.

Was uns bewegt
In der Begegnung von Mensch zu Mensch, im Erahnen unserer Gefühle und Bedürfnisse, im sinnenhaften Erleben von Erfüllt-Sein und Leer-Bleiben, im gemeinsamen Suchen nach unserem Woher und Wohin bewegen wir Franziskusschwestern uns aufeinander zu  - auf unsere Mitmenschen - auf unseren Gott. Wir Ordensfrauen leben in kleineren und größeren Gemeinschaften und verknüpfen Arbeit und Gebet – unspektakulär wie viele andere Menschen auch. Dennoch prägt das Ordens-Charisma unsere Gemeinschaft und macht uns einmalig.

In unserem Leitbild haben wir unsere Motivation so formuliert:
„Getragen von der Liebe des menschgewordenen Gottes leben wir als franziskanische Gemeinschaft auf der Grundlage des Evangeliums und unserer Ordensregel“.

Dies ist unsere Basis. Sie ermöglicht uns in unserer Vielfalt und Unterschiedlichkeit  in ständigen Veränderungsprozessen ein gelingendes Leben in Gemeinschaft. Wir stützen uns auf Werte, die wir von unseren   Vorgängerinnen übernommen haben und  bleiben achtsam für „das HEUTE“. In verschiedenen Projektgruppen nehmen wir unsere „Sendung HEUTE“  gezielt in den Blick.
Wir haben unsere Satzungen (Konstitutionen) erneuert. Diese spiegeln unsere Präsenz auf drei Kontinenten. Wir erproben neue Anbindungsformen und erinnern uns an die Anfänge unserer Gemeinschaft vor 125 Jahren in München. 
Wir sind dankbar

Wir möchten Sie teilnehmen lassen an dem, was uns bewegt. Eingebunden in ein großes Netzwerk gelingt es, gemeinsam, länderübergreifend Erstaunliches in Bewegung zu bringen.
Wir sind gesandt

Wir wissen uns geeint in unserem Glauben an Gott. Dem uns inne-wohnenden Gott schenken wir allumfassend Raum und Zeit, unsere Aufmerksamkeit und unsere Liebe. Wir haben dafür einen schützenden Rahmen und zugleich eine große innere Freiheit.
Wir sind berufen

Liebe Interessierte,
ich ermutige Sie, weiter zu blättern und zu lesen in den verschiedenen Seiten. Es erfüllt mich mit Freude, dieser Gemeinschaft HEUTE dienen zu dürfen.

Schw. M. Regina Pröls, Kongregationsleiterin


„Und wenn es dir gut tut, dann komm!“ (Franz von Assisi)

"Wenn es dir gut tut, dann komm!"

Franz von Assisi

Login