ER ist wahrhaft auferstanden!

In diesen Tagen hören wir immer wieder, dass Jesus auferstanden ist, dass ER uns erlöst hat. Doch ich frage, ob wir das wirklich glauben?

Wenn ich in die Gesichter der Menschen schaue, die diese umwerfende Botschaft hören, ahne ich, dass das nicht so ist. Denn wäre es so, wie müssten doch die Menschen strahlen!
 
Ich will uns alle fragen, jede und jeden einzelnen: Glaubst Du, dass Jesus lebt und Dich erlöst hat?
Wir feiern immer wieder miteinander Gottesdienst. Auferstehung um genau zu sein. Doch: wenn wir an die Auferstehung glauben, wo ist die Freude? Macht uns die Auferstehung Angst?
Wir feiern mit der Osternacht eine Liturgie voll starker Symbolik: in eine nahezu dunkle Kirche wird eine Flamme gebracht. Wie hat mich das als Kind schon fasziniert, wie in die damals wirklich dunkle Kirche das Osterlicht kam und man plötzlich sehen konnte, wer mit Gottesdienst feiert.
Das Licht der Osterkerze leuchtet weit und erzählt uns etwas davon, was Auferstehung ist: Licht in Dunkle bringen. So ist das mit der Auferstehung – weil Jesus auferstanden ist, dürfen wir Hoffnung und Zuversicht haben, in allen Ängsten, Schwierigkeiten, in dunklen Zeiten und in Not. Jesus kennt das auch. Jesus ist durch das Leid hindurchgegangen im Glauben an die Liebe des Vaters, unseres Gottes. Das Leid war so groß, dass er sogar rief: Gott, warum hast du mich verlassen? Diese Frage kennt der ein oder andere Erwachsene auch.
Ja, Jesus ist gestorben. Und doch feiern wir, dass ER auferstanden ist. Gott hat Ihn nicht verlassen. Gott verlässt auch uns nicht – und wenn unsere Dunkelheit noch so groß scheint oder ist. Jesus ist auferstanden – davon zeugt diese kleine Flamme. Sie wurde in der Osternacht von Mensch zu Mensch weitergegeben. Damit wurde auch die Botschaft von der Auferstehung weitergegeben – das ist gut so. Jeder soll es erfahren, dass Jesus auch für ihn auferstanden ist, dass er/sie nicht von Gott verlassen ist, dass in der größten Dunkelheit die Flamme der Auferstehung leuchtet.
Uns kann nichts von dieser Liebe und Freude trennen. Und das darf jeder uns ansehen.
Deshalb werden wir in der Tauferneuerung gefragt: glaubst du an die Auferstehung? Und wenn Deine Antwort JA ist, dann lass dieses Licht auch in deinem Alltag leuchten. Denn Jesus ist nicht nur für Ostern auferstanden – ER ist das Leben und die Auferstehung JEDEN  TAG!
Lasst diese Freude andere Menschen sehen. Die Frauen haben nicht geschwiegen, sondern den Jüngern erzählt, dass Jesus lebt! Das ist auch unsere Aufgabe.

Sr. Katharina Horn
Login